DGfS - Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen    
     praxis der systemaufstellung  -->  Aktuelle Ausgabe  -->  2/2017 Editorial Dienstag, 21. November 2017

Editorial 2/2017

 

Die Herausgeber

Peter Bourquin ist seit 2005 Leiter des Instituts ECOS in Barcelona
und Autor mehrerer Bücher (Opens external link in new windowwww.peterbourquin.net).

Prof. Dr. Kirsten Nazarkiewicz lehrt Interkulturelle Kommunikation
in Fulda, ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Gesellschafterin
von consilia cct in Frankfurt am Main (Opens external link in new windowwww.consilia-cct.com).

Beide sind Mitglieder der Redaktion Praxis der Systemaufstellung.

 

 

Trauma und Begegnung

Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen

 

Eingebunden in eine sorgfältige therapeutische Arbeit und Vorgehensweise 

können Systemaufstellungen bei der Behandlung von Traumata große Dienste 

leisten. Sie ermöglichen Begegnungen zwischen inneren Anteilen, mit 

systemischen Begleitern und wohlwollenden Zeuginnen.

Dieses Fach- und Lesebuch versammelt internationale Beiträge, Ansätze und 

Aufsätze rund um die wesentlichen Themen der Aufstellungsarbeit im 

Zusammenhang mit individuellen Traumatisierungen. Es werden Arten von 

Traumata unterschieden, traumaspezifische Vorgehensweisen in Aufstellungen 

und deren Kombination mit anderen Methoden vorgestellt sowie die Prävention 

von Sekundärtraumatisierungen berücksichtigt. Ein Kapitel über spirituelle 

Umwege, Irrwege und Auswege rundet die Übersicht ab.

 

 


nach oben
Ausgabe 2/2017
Praxis der Systemaufstellung Ausgabe 2/2017

Das aktuelle Jahrbuch ist zu 23.- Euro inkl. Porto und MwSt. erhältlich.

Aktuelle Ausgabe

 

 

Die bisher erschienenen Ausgaben sind als Einzel-
heft zu Euro 18,– zzgl. Versandkosten erhältlich.


Die umfangreiche Ausgabe 2/2010 ist als Einzel-
heft zu Euro 22,- zzgl. Versandkosten erhältlich.