DGfS - Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen    
     praxis der systemaufstellung  -->  Frühere Ausgaben  -->  1/2005 Dienstag, 21. November 2017

Inhalt 1/2005

 

 Öffnet internen Link im aktuellen FensterZum Editorial 1/2005

 

 

 

IMPRESSUM

 

EDITORIAL

 

THEMEN

In eigener Sache und: Nur die Liebe hat Zukunft

Bert Hellinger

 

Anfang und Ursprung

Martin Gannott

 

Klassische Aufstellungsarbeit und Bewegungen der Seele bzw. „Bewegungen des Geistes“ – wie geht das zusammen?

Heinz Stark

 

Ordnungen der Macht

Klaus Grochowiak

 

ZUM SCHAUEN

Liebe vor dem zweiten Blick – „Aufstellung“ in der Kunst

Rüdiger Schäfer

 

BEREICHE DER AUFSTELLUNGSARBEIT

In Elternschaft ein Leben lang verbunden – Gedanken über eine lebendige Familienkultur vor allem für getrennt lebende Eltern

Marianne Franke-Gricksch

 

Wie Gewissen im beruflichen Kontext und in Organisationen wirkt

Jan Jacob Stam

 

Jenseits der Qual der Wahl

Roland Zag und Christiane Schleidt

 

PROZESSE IN DER AUFSTELLUNGSARBEIT

Der schwierige Patient

Friedrich Ingwersen

 

Die Klientenorientierung des Aufstellers

Bertold Ulsamer

 

AUFSTELLUNGSARBEIT UND ANDERE METHODEN

Die energetische Psychotherapie Fred Gallos im Kontext der Aufstellungsarbeit in der Einzelpraxis

Dagmar Ingwersen

 

Drei Schritte zur Kraft

Hans Finder

 

ZUR THEORIE DER AUFSTELLUNGSARBEIT

Zur Effizienz des Familienstellens

Robert Ernst Langlotz

 

INTERVIEW

Systemaufstellung in Organisationen (SiO) – Stand und Perspektiven

Ein Interview mit dem Vorstand von infosyon e.V.

 

BERICHT

Panta rhei (Alles fließt) – oder „Et kütt, wie et kütt!“

Antje Jaruschewski

 

BUCHBESPRECHUNGEN

 

REGIONALE UND ÜBERREGIONALE VERANSTALTUNGEN

 

ADRESSEN


nach oben
Ausgabe 1/2005

Die bisher erschienenen Ausgaben sind als Einzel-
heft zu Euro 18,– zzgl. Versandkosten erhältlich.


Die umfangreiche Ausgabe 2/2010 ist als Einzel-

heft zu Euro 22,- zzgl. Versandkosten erhältlich.   

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbonnentenservice